Menü
Urlaub im 4 Sterne Hotel Alpenhof in Filzmoos Neuberg
Wappen der Familie Walchhofer, Gastgeber vom 4 Sterne Hotel Alpenhof in Filzmoos
Zur Übersicht

Rezept für Zimtsterne

In vielen Haushalten laufen die Backöfen derzeit auf Hochtouren, denn es ist Zeit die Kekse 
für die Advents- und Weihnachtszeit zu backen. Außerdem ist das Keksebacken ein sehr genussvoller
und lustiger Zeitvertreib. Neben Vanillekipferl, Kokoskusserl und Lebkuchen zählen die klassischen
Zimtsterne zu den beliebtesten Backwaren von kleinen und großen Keksliebhabern.
Wie diese Spezialität zubereitet wird, verraten wir in diesem Rezept:
Zutaten für ca. 50 Stück: 250 g Puderzucker 3 Eiweiß 1 Prise Salz 2 Teelöffel Zimt 350 g gemahlene Mandeln etwas Mehl Backpapier Zubereitung: Zunächst lässt man den Puderzucker durch ein feines Sieb rieseln.
Danach schlägt man das Eiweiß mit einer Prise Salz mit dem
Handrührgerät zu einer festen Creme. Nun mischt man den
feinen Puderzucker langsam unter die Masse. Daraus entnimmt
man etwa 7 Esslöffel des festen Eischnees, dieses wird später zum
Bestreichen der Sterne benötigt. In den übrigen Eischnee hebt man
Zimt und Mandeln unter. Den fertigen Teig gibt man am besten eine
halbe Stunde in den Kühlschrank, bevor man mit dem Ausrollen und
Ausstechen loslegt. Die Arbeitsfläche, auf welcher der Teig ausgerollt
wird, sollte mit etwas Puderzucker bedeckt werden, damit man den
Teig leichter bearbeiten kann und dieser nicht anklebt. Aus der
ausgerollten Masse (etwa 0,5 cm dick) sticht man schließlich ca. 50
Zimtsterne aus und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
Währenddessen kann man den Ofen vorheizen (E-Herd: 150 Grad,
Umluft: 125 Grad). Bevor jedoch die Zimtsterne im Ofen landen,
wird die Eischneemasse mit einem Küchenpinsel oder einem Löffel
vorsichtig auf die Sterne gestrichen. Nach einer Backzeit von ca.
15 Minuten dürfen die Kekse auskühlen. Tipp zur Aufbewahrung:
Einen Apfelspalt in die Keksdose geben, so halten die Zimtsterne
bis zu 3 Wochen.
Zur Übersicht
NACH OBEN